Bitte zeig mir

mit Texten auf
Schriftmuster

Die TpKurier ist das zweite Redesign der Courier von uns. Das erste Redesign wurde im Jahre 2000 von Petr van Blokland und Peter Verheul an der königlichen Akademie der bildenden Künste (Koninklijke Academie van Beeldende Kunsten / KABK) betreut. Auch wenn ihm ein Raster aus fünf Einheiten zugrunde lag, war die Schrift handgezeichnet. Sechs Jahre später gestalteten wir ein Raster für eine andere Version der Kurier. So entstand die TpKurier Familie. Diese Version ist bis ins letzte Detail konstruiert. Wir wollten die "Fehler", die durch das Befolgen des Rasters entstehen, nicht korrigieren, sondern deutlich sichtbar machen (siehe "S").



Die TpKurier basiert auf einem sehr einfachen Raster aus vier Einheiten für die Höhe und zwei Einheiten für die Breite der Zeichen. Die sich ergebenden Rasterpunkte können miteinander verbunden werden. So ist es möglich, eine komplette Schrift entstehen zu lassen. Wir stellten uns der Herausforderung mit dieser Einschränkung zu arbeiten und benutzten entstehende Schwierigkeiten, um einen unverwechselbaren Charakter für TP Kurier zu schaffen. Auch wenn es eine sehr grobe, konstruierte Schrift ist, war es uns doch wichtig, eine richtige Italic zu entwerfen und nicht nur eine schräg gestellte Roman (siehe "a", "g" or "s"). Die erste Schriftfamilie der TpKurier enthielt eine Version mit Serifen, eine ohne Serifen und die dazugehörigen Italic und Bold Schnitte.

-
Jahr: 2006
Share: Facebook | Twitter

Schriftmuster
Schriftmuster mit einigen Glyphen
Schriftmuster mit einigen Glyphen
Auszug aus dem Buch "Neuland"
Auszug aus dem Buch "Neuland"
Auszug aus dem Buch "Neuland"
Eine der Poster für Get Involved, die wir mit der TpKurier gestaltet haben
(C) TwoPoints.Net, 2006. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Projektes darf reproduziert, verwendet, archiviert oder publiziert werden, ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von TwoPoints.Net.